Glückauf im Wandel! Nachhaltige Lösungen im Nachbergbau

Die Ausstellung zur Nachbergbau-Ära in der Repräsentanz ist wegen Veranstaltungen jeweils nachmittags ab 12 Uhr
am Montag, 21. September, Dienstag, 22. September, und Mittwoch, 23. September 2020
, geschlossen.

Öffnungszeiten RAG-Repräsentanz an der Saar: Täglich geöffnet von 10:00 bis 16:00 Uhr. 
Öffnungszeiten Saarpolygon auf der Bergehalde Duhamel: Täglich geöffnet von 8:00 bis 21:00 Uhr.

Online-Bürgerdialog

Online-Bürgerdialog zu Nachbergbau und Nachhaltigkeit im Saarland

Was haben Nachbergbau und Nachhaltigkeit miteinander zu tun? Und was leistet die RAG konkret, um ihren Teil zu einem nachhaltigeren Saarland beizutragen? Diese und weitere Fragen diskutierten Experten der RAG mit Jan Hildebrand, Nachhaltigkeitsexperte und Umweltpsychologe des IZES. Für alle, die den Online-Bürgerdialog verpasst haben, haben wir das Gespräch aufgezeichnet.

Hier geht’s zur Aufzeichnung

6. August 2020, Ensdorf

Das „Saarhundert“ in Ensdorf erleben - Wanderausstellung zum hundertjährigen Bestehen des Saarlandes

Die Sonderausstellung der Landesregierung zur Geburtsstunde des Saarlandes macht Station in Ensdorf. Die öffentliche Wanderausstellung „Saarhundert“ wird von Montag, 10. August, bis Freitag, 21. August 2020, in der RAG-Repräsentanz gezeigt. Veranstalter ist die Gemeinde Ensdorf in Zusammenarbeit mit der RAG Aktiengesellschaft.

Weiter zur Pressemeldung

14. August 2020, Mannheim und Bickenbach

„Waldrettende Maßnahmen sind dringend notwendig“

Landschaftsagentur Plus erklärt Projekt zum Kollekturwald – „Es wird keine Kahlschläge geben“

Weiter zur Pressemeldung

In Zukunft ohne Kohle

Der bisherige Energieträger Nummer eins wird zum Auslaufmodell

Beileger der RAG in der Saarbrücker Zeitung vom 14.12.2019

zum Beileger

RAG Montan Immobilien

Neustrukturierung der immobilienwirtschaftlichen
Aufgaben im RAG-Konzern

Fokussierung auf Flächenentwicklung bei RAG Montan Immobilien

Weiter zur Pressemitteilung

Grubenwasserkonzept der RAG

Uwe Penth – Regionalbeauftragter Saar der RAG Aktiengesellschaft zum Grubenwasserkonzept der RAG für das Saarland

Grubenwasser

Bild: Blick von der Halde Ensdorf auf Ensdorf und die Saaraue

Zukunftsaufgabe Grubenwasser

Während der Steinkohlengewinnung ist Grubenwasserhaltung unerlässlich. Versickerndes Regenwasser dringt in das Grubengebäude ein. Es sammelt sich an der tiefsten Stelle und wird nach über Tage gepumpt. Im Nachbergbau besteht für eine Wasserhaltung keine betriebliche Notwendigkeit mehr. Mit dem Grubenwasserkonzept hat die RAG Aktiengesellschaft eine nachhaltige Lösung für den kontrollierten Grubenwasseranstieg vorgelegt.

Mehr erfahren

Bild: Rohrkolben auf der Halde Lydia in Fischbach

Wie läuft das Genehmigungsverfahren ab?

Das Grubenwasserkonzept der RAG AG ist eine nachhaltige Lösung der Ewigkeitsaufgabe Grubenwasser. Die Bergbehörden prüfen zurzeit in einem Planfeststellungsverfahren mit Umweltverträglichkeitsprüfung und Öffentlichkeitsbeteiligung die möglichen Auswirkungen von Phase 1 des Grubenwasserkonzepts der RAG.

Mehr erfahren

Themen des Nachbergbaus

Orte des Nachbergbaus

Interaktive Karte Orte des Nachbergbaus an der Saar

Wie verändert der Nachbergbau das Saarland?

Die Ära des Nachbergbaus ist eine Herausforderung für das Saarland, aber auch eine große Chance. Schon heute verändert er vielerorts das ehemalige Kohlerevier an der Saar. Bergehalden und Absinkweiher werden der Natur zurückgegeben und entwickeln sich zu Orten der Erholung. Einstige Betriebsflächen des Bergbaus bieten Raum für neue Gewerbe und neue Ideen.

Mehr erfahren

Die RAG Repräsentanz an der Saar

Bild: Repräsentanz der RAG an der Saar in Ensdorf

Die RAG-Repräsentanz an der Saar

Mit der neuen Repräsentanz an der Saar schafft die RAG einen Ort, der Kooperation und Kommunikation, Begegnung und Dialog fördern soll – ein Forum für alle, die dem Bergbau verbunden sind und die ihn in der Zukunft mitgestalten wollen.

Mehr erfahren

Bild: Das Saarpolygon auf der Halde Duhamel in Ensdorf

Das Saarpolygon

Neben der RAG-Repräsentanz steht auch das Saarpolygon auf der Bergehalde als Wahrzeichen für den Wandel. Es wurde durch finanzielle Förderung des Saarlandes, der RAG-Stiftung und RAG sowie durch Spenden vieler Privatpersonen und Unternehmen ermöglicht.

Mehr erfahren