Bergbau. Unser Erbe. Verantwortung aus Tradition. RAG Aktiengesellschaft
Bergbau. Unser Erbe. Verantwortung aus Tradition. RAG Aktiengesellschaft

Wie ändert sich das Saarland durch den Nachbergbau?

Die langfristige Optimierung der Grubenwasserhaltung ist eine wichtige Aufgabe der RAG in der Nachbergbau-Ära im Saarland. Das Aufgabenspektrum reicht jedoch weit darüber hinaus. Die RAG entwickelt Konzepte für die Folgenutzung ehemaliger Bergbauflächen und -gebäude sowie für den Bau von Windkraft- und Photovoltaikanlagen. Dies sind wichtige Beiträge zum Strukturwandel und zur Energiewende im Saarland.

Das Erbe einer großen Industrieepoche

Mit dem 30. Juni 2012 ist eine rund 250 Jahre dauernde Industrieepoche zu Ende gegangen. Bis dahin war der Steinkohlenbergbau über lange Zeit das Fundament der wirtschaftlichen Entwicklung des Saarlandes. Um den Bergbau entwickelte sich eine leistungsfähige Eisen- und Stahlindustrie, Kraftwirtschaft, Kokereitechnik und Zulieferindustrie. Der Bergbau war größter Arbeitgeber, Ausbilder und Auftraggeber. Zudem haben die Gruben maßgeblich zur Entwicklung der Infrastruktur beigetragen – vom Eisenbahnnetz über Wasserstraßen und Kanäle bis zu Fernwärmenetzen. Von diesem Erbe profitiert das Land auch nach dem Ende des Bergbaus weiter.

Bergbauflächen für Arbeit, Wohnen, Freizeit

Mit dem Ende der Steinkohlengewinnung werden Flächen frei, die sich für die Ansiedlung von Industrie, Handel und Wohnen eignen. So entstehen neue Industrie- und Gewerbegebiete mit neuen Arbeitsplätzen auf ehemaligen Bergbauflächen. Durch Renaturierung und Kultivierung werden auch neue Biotope sowie Flächen für Freizeit und Naherholung geschaffen – ein gutes Beispiel ist die Neugestaltung des Bergwerksgeländes Duhamel und seiner Umgebung in Ensdorf. Zudem bieten die Bergwerksgebäude und -flächen Raum für die Entwicklung moderner Wohnformen und attraktiver Gewerbeimmobilien. Die RAG Montan Immobilien GmbH entwickelt dafür maßgeschneiderte Konzepte.

Der Wandel von schwarzer zu grüner Energie

Die RAG unterstützt auch die Energiewende an der Saar. Die RAG Montan Immobilien GmbH baut dazu auf ehemaligen Bergbauflächen, Kohlelagern und angepachteten Flächen Solar- und Windparks. Tausende Haushalte können damit mit Strom versorgt werden. Acht Solarparks mit mehr als 28 MW wurden bereits realisiert. In diesem und nächsten Jahr sollen die ersten Windparks errichtet werden. Auf diese Weise fließen erhebliche Investitionen in erneuerbare Energien im Saarland. Die RAG AG leistet hierdurch einen Beitrag zum Ziel der saarländischen Landesregierung, 2020 mindestens 20 Prozent des Strombedarfs aus erneuerbaren Energien zu decken.

Renaturierte Flächen und Naherholungsgebiete auf ehemaligen Bergbaugebieten

Windparks und Solaranlagen auf ehemaligen Bergbauflächen

Downloads